Palliativstützpunkt
Nienburg/W. & Umgebung e.V.
Moltkestraße 4
31582 Nienburg

Tel. 0 50 21- 6500 500
Fax 0 50 21- 6500 599
E-Mail info@palliativ-nienburg.de   

Kontaktdaten als vCard & QR-Code >

S
Kontakt

Ausblick

Auf dieser Seite finden Sie Vorankündigungen zu öffentlichen Veranstaltungen. Menschen, die an unserer Arbeit oder den Themen Krankheit, Sterben und Tod interessiert sind, laden wir herzlich zur Teilnahme ein.

!!! AUFGRUND DER CORONA-KRISE IST EINE VERLÄSSLICHE PLANUNG FÜR VERANSTALTUNGEN AKTUELL NICHT MÖGLICH. BITTE INFORMIEREN SIE SICH AUF DIESER SEITE, AUF DER SIE IMMER DEN AKTUELLEN STAND FINDEN WERDEN.

20.5.21

Palliativ-Care Weiterbildung in Nienburg

Der Palliativstützpunkt Nienburg bietet i. d. R. einmal jährlich zusammen mit den Pflegepionieren aus Oldenburg als Bildungsträger einen Palliativ-Care-Ausbildungskurs an. Ganz bewusst wird dieser Kurs nicht in Wochenblöcken (4x40 Std.=160 Std) geplant, sondern über maximal 20 Wochen an einem/zwei Tag/en pro Woche mit je 8 Stunden. Auf diese Weise wird die Dienstplanung der Arbeitgeber weniger beeinträchtigt. Interessierte Fachkräfte aus der Kranken- oder Altenpflege können an dem Kurs teilnehmen. Sollte im Anschluss an den Kurs eine Kooperation zwischen einem Pflegedienst und dem Palliativstützpunkt zu Stande kommen, ist eine Beteiligung an den Ausbildungskosten für den Palliativ-Care-Kurs nach Absprache möglich. Start des nächsten Kurses ist wahrscheinlich im Jahre 2022.

Weitere Informationen erhalten Sie unter info@palliativ-nienburg.de bzw. unter Tel. Nr. 05021/6500500



Letzte Hilfe Kurs

Am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl über 60% aller Deutschen sich wünschen, zu Hause zu sterben, stirbt der größte Teil in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Ein Grund dafür ist, dass sich viele Angehörige diesem Wunsch und der damit verbundenen Versorgung nicht gewachsen fühlen.

Der „Letzte Hilfe“ Kurs vermittelt Basiswissen und Orientierung sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Grundwissen wird an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Das Projekt „Letzte Hilfe Kurs“ hat 2015 den Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin erhalten.

Der Kurs richtet sich an alle Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen. Er wendet sich an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Betriebe.

Kursaufbau:

Der Kurs besteht aus 4 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten und wird an einem Nachmittag durchgeführt. Die Moderation erfolgt durch Mechthild Schmithüsen (Palliativärztin, Palliativstützpunkt Nienburg) und Ilona Romaus (Koordinatorin, DASEIN-Hospiz Nienburg), beide zertifizierte Kursleiterinnen mit Erfahrungen in der Hospiz- und Palliativversorgung.

Thematisiert werden u. a. die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, möglicherweise auftretende Beschwerden im Sterbeprozess und deren Möglichkeiten der Linderung, ebenso werden Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angesprochen.


Der nächste Kurs findet im Frühjahr 2022 statt.

Kosten: 10€ pro Person

Nähere Informationen über DASEIN Hospiz Nienburg/W. e. V.: Tel. 05021/889369 oder Mail

info(_AT_)dasein-hospiz.de



26.8.21

11. Hospiz- und Palliativtag

Er ist schon zu einer festen und schönen Tradition mit großem Zuspruch an interessierten Teilnehmer:innen geworden: Der Hospiz- und Palliativtag, der jährlich in Kooperation von den DASEIN Hospizvereinen Nienburg und Hoya und dem Palliativstützpunkt Nienburg veranstaltet wird. In 2020 konnte dieser Tag nicht stattfinden, denn der Verlauf der Corona-Pandemie ließ eine solche Veranstaltung nicht zu. Neben Information und Weiterbildung machen persönliche Begegnungen und Austausch den Tag stets zu etwas Besonderem für die Teilnehmer:innen. In diesem Jahr nun freuen sich die Organisator:innen der Veranstaltung, wieder zahlreiche Personen zu begrüßen, die an den Themen Krankheit, Sterben und Begleitung, Tod und Trauer interessiert sind. Wir laden Sie herzlich ein zur Veranstaltung:

Samstag, 9. Oktober 2021 von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr

im Kulturzentrum Martinskirche, Kirchstraße 29 in 27318 Hoya

Thema: "Was uns stark macht" - Resilienz

Referentin: Silke Schnittger (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Rinteln)


Als Resilienz wird die Fähigkeit zu innerer Stärke beschrieben. Resiliente Menschen können auf Anforderungen wechselnder Situationen flexibel reagieren - eine lebenswichtige Fähigkeit, vor allem wenn der äußere und innere Belastungsdruck steigt. Auf Grund der Corona-Bedingungen ist die Anzahl der Teilnehmer:innen (geimpt, genesen oder mit tagesaktuellem Test) beschränkt, eine medizinische Maske ist bis zum Sitzplatz zu tragen. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Flyer, den Sie downloaden können.

xxx

Palliativstützpunkt
Nienburg/W. & Umgebung e.V.

Moltkestraße 4
31582 Nienburg

Tel. 0 50 21- 6500 500
Fax 0 50 21- 6500 599
E-Mail info@palliativ-nienburg.de   
Web www.palliativ-nienburg.de

Stacks Image p170877_n19
S

Palliativstützpunkt
Nienburg/W. & Umgebung e.V.

Moltkestraße 4
31582 Nienburg

Tel. 0 50 21- 6500 500
Fax 0 50 21- 6500 599
E-Mail info@palliativ-nienburg.de   
Web www.palliativ-nienburg.de

xxx
Stacks Image p170877_n30

© Palliativstützpunkt Nienburg
Impressum | Datenschutz
Realisation: rumecon.de - Medienagentur


Anmeldung

Bitte drehen Sie das Gerät!

Diese Website betrachtet man
am besten im Portrait-Modus!
(oder tippen Sie irgendwo hin, um diese Seite
dennoch im Landscape-Modus zu betrachten)